VAE - Offshore-Gründung

 

In den Vereinigten Arabischen Emiraten - genauer gesagt in einzelnen Free Zones der VAE - ist seit nun schon geraumer Zeit auch die Gründung und Registrierung reiner Offshore-Gesellschaften möglich. Interessant ist hierbei, dass Offshore-Regularien (z.B. in der Jebel Ali Free Zone) unter anderem wegen den ortsansässigen Immobilien-Developern eingerichtet wurden. Diese sollten wohl davon abgehalten werden, ihre Immobilienbesitz-Gesellschaften und Trusts weiter primär an den "Usual Suspects" Standorten wie Belize, BVI, Seychellen etc. zu gründen.

Immer wieder kommen in den VAE auch Diskussionen zum Thema "Assets und das Sharia-Recht" auf. Gerade das (kommerzielle) Liquidations- und das (private) Erbrecht sind in der Sharia-Auslegung doch erheblich von der "westlichen" Lesart abweichend.

Im Ergebnis gründen auch immer mehr ausländische Immobilienerwerber zunächst ihre Offshorefirma primär in Jebel Ali Offshore, um dann diese Kapitalgesellschaft die Immobilie erwerben zu lassen.

Der klare Trend zur Offshore-Variante ist mittlerweile aber auch in allen Offshore-üblichen Bereichen außerhalb des Freehold-Property-Erwerbs angekommen: Die Zahl von Offshore-Gesellschaften nimmt rapide zu, nicht zuletzt weil in Bezug auf Gebühren und Regularien ein ähnlich systematischer Weg beschritten wird, wie man es eigentlich von jedem guten Offshore-Standort erwartet.

 

|  Offshore-Jurisdiktionen in den VAE

Zurzeit spielen 3 Free Zones bei der Gründung von Offshore-Gesellschaften eine ernst zu nehmende Rolle:

Jebel Ali Free Zone (JAFZA)
Unserer Meinung nach doch recht eingeschränkter Aktivitäten-
Katalog bei Offshore. Entweder ist das Abwehr gegen zu hohe
Nachfrage - oder eben doch primäre Ausrichtung auf Property-
Ownerships einzelner ausgewählter Developer. Dazu kommt
die Erfordernis von mindestens zwei Direktoren sowie die Li-
mited (Ltd.) als einzig mögliche Rechtsform.

Ras Al Khaimah Free Trade Zone (RAK FTZ)
Die RAK FTZ war die zweite Free Zone in den VAE, die die Gründung
von Offshorefirmen ermöglicht hat. In der Rechtsform der Incorpo-
rated (Inc.) oder Limited (Ltd.) sind diese Gesellschaften sowohl auf
den Erwerb und das Halten von Freehold Property als auch eine
Vielzahl anderer Aktivitäten ausgerichtet.

Ras Al Khaimah Investment Authority Free Zone (RAK-IA)
"RAK Offshore" bietet quasi freie Auswahl des Geschäftsgegen-
stands, ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und vor allem
schnelle Registrierung. Die ursprünglich gute Auswahl von
Rechtsformen (Inc., Ltd., S.A., SA, AG) wurde jedoch leider
auf die Limited (Ltd.) "zusammengestrichen". "RAK Offshore"
hat keinerlei Auditpflichten für registrierte IBCs.
Besonders hervorzuheben ist hier die geplante Errichtung
der "Financial City", ihres Zeichens der erste reine Offshore
Finanz-Hub
im ganzen Mittleren Osten.
 

Fujairah Free Zone
FFZ bietet ebenfalls die Gründung von Offshore-Gesellschaften an,
scheint hier jedoch sehr stark auf den Maritimen Sektor und
Logistik ausgerichtet zu sein.

 

 

|  Offshore Trusts?

Klares "Ja - aber": Sowohl JAFZA als auch RAK FTZ und RAK-IA werben bereits mit der Möglichkeit, Trusts einzurichten. Nur, in allen Fällen fehlt immer noch die entsprechende Genehmigung durch die UAE Central Bank. Und wir denken, die wird es auch so schnell nicht geben, will man nicht dem DIFC (Dubai International Financial Centre) das Wasser abgraben. Firmen, die sich in DIFC niederlassen, geben Unsummen an Registrierungs- und Zulassungsgebühren aus. DIFC sollte mal nach dem Willen aller bis 2015 eine der Top 5 Finanz-Drehscheiben auf der Welt werden (das Thema halten wir bereits für erledigt - es war einer der Pre-Crisis Masterpläne).

Lösungsansatz ist aktuell und auf absehbare Zeit also "nur" der Nominee Trust.
Aber selbst mit dem bereits jetzt bestehenden Regelinstrumentarium ist der Offshore-Standort VAE den üblichen Treuhand- und Stiftungsstandorten in Europa und Übersee weit voraus.

 

|  Wann / warum Offshore?

Die Gründe und Motive für eine Offshoregründung sind vielfältigster Natur.
Wir möchten hier lediglich als einige Beispiele anführen, in welchen Fällen die Gründung einer Offshore-Entität sinnvoll erscheinen kann:

Asset- & Immobilienerwerb
Wie bereits erwähnt, bietet das Halten von Assets & Immobilien über Offshoregesellschaften den Vorteil, sich aus Rechtsräumen mit komplexen oder gänzlich anderen Rechtssystemen heraus zu bewegen.
Die Festlegung des geltenden Rechts wie auch des Gerichtsstandes kann in der Satzung der Offshoregesellschaft frei festgelegt werden.

Verwertung von Rechten (Patente, Warenzeichen, Medienrechte, Lizenzen etc.)
Als Lizenzgeber fungieren zunehmend Offshoregesellschaften. Hier nutzt man gezielt niedrige Unterhaltskosten und bekannte Vorteile in der Ertragsbesteuerung aus. Bis hin zur aktiven Gestaltung bzw. Steuerung des Gewinnpotenzials beim Lizenznehmer.

Holding- und Investmentfunktion
Gerade bei international verteiltem "Streubesitz" empfiehlt sich die Bündelung in einer Offshoregesellschaft - sei es aus Gründen der Übersichtlichkeit, Steuerharmonisierung, Umgehung von Überregulierung etc.

"Betriebsaufspaltung" zur Reduzierung des Asset Risikos in operativen Firmen
Operative Firmen, die zum effizienten Betrieb hochwertiges Betriebsvermögen einsetzen müssen, können sich mit Errichtung einer Offshoregesellschaft quasi ihren eigenen "Leasinggeber" schaffen, der betriebsnotwendiges Anlage- und Umlaufvermögen erwirbt und dieses an die Operativgesellschaft mit flexiblen Konditionen weiter vermietet. Hierdurch kann im Falle eines (operativen) Firmenzusammenbruchs zumindest das eingesetzte Working Capital vor Untergang bewahrt werden.

Vermeiden von LLC Fronting
Die "Sponsorenproblematik" in zahlreichen Ländern mit eher restriktiven Regelungen der Ausländerbeteiligung an Inlandsgesellschaften kann ebenfalls durch Verschachtelung mit einer Offshore-Entität elegant und rechtssicher gelöst werden. Die Anwendung des Prinzips "Betriebsaufspaltung" eröffnet vielfältige Gestaltungsspielräume in Bezug auf die gewillkürte Festlegung des Gewinnbezugs in der Inlandsgesellschaft etc.

Anonymität
Treuhänder- (Trustee-) Modelle gewährleisten größtmögliche Anonymität an einem Standort, der lediglich interne Prüfungen auf Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung vornimmt, ansonsten aber keinerlei zugänglichen Register oder weiterführende Informationspflichten hat. Einzelne Offshore-Zonen in den VAE verlangen zum Beispiel nicht einmal die Einreichung bzw. Hinterlegung von Jahresabschlüssen.

 

|  Warum die VAE als Offshore-Standort?

Die VAE sind im Vergleich zu vielen Steueroasen keine Insel - wo auch immer - mit ein paar "Briefkästen und Bankniederlassungen" drauf. Es handelt sich um die treibende und am stärksten wachsende Kraft mitten im GCC (Gulf Cooperation Council) Markt. Gleichzeitig verfügen die VAE über eine unbestrittene Drehscheibenfunktion in die stark wachsenden Märkte "Subkontinent" (Indien und Pakistan), Arabische Welt, Asien und Afrika.

Der Offshorestandort VAE ist noch jung, was auch bedeutet, dass seine Reputation im internationalen Rechts- und Geschäftsverkehr ungleich höher ist, als es bei "verbrauchten" Standorten wie Kanalinseln, Panama, BVI etc. der Fall ist.

Durch die aufgezeigten Gestaltungsmöglichkeiten der "Betriebsaufspaltung" werden die Offshorezonen der VAE überdies immer ein Mix aus "reinen" Offshore-Entitäten und eher wirklich operativ ausgerichteten Holding- und Besitzfirmen sein.

 

|  Leistungen der MCI CLT

MCI CLT ist selbst als Registered Agent, d.h. als Sachwalter der Offshorefirma gegenüber dem Registrar, lizensiert. Wir wickeln Offshoregründungen in RAK-IA, JAFZA und RAK FTZ ab.

Bei der Betreuung von Offshoregründungen legen wir großen Wert auf Diskretion und individuelle Gestaltung der Strukturen. Von Offshoregründungen "von der Stange" halten wir mit Ausnahme der Property-Modelle nichts. MCI CLT agiert daher primär als Full-Service Berater und Gründungsbegleiter – sowie im Bedarfsfall auch als Treuhänder (Trustee) auf Gesellschafter- und Exekutivebene.

 

Sie benötigen weitere Informationen?
Senden Sie uns einfach eine
E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktform.

Dieser Basisartikel wurde auch auf Saada - Das HintergrundMagazin veröffentlicht.
Saada ist das erste NewsPortal mit den Themen HintergrundNews, Lifestyle, Gesundheit, GeoPolitik, Kapital, Soziales, Kultur und historische Ereignisse mit Nachrichtenquellen aus der etablierten MainstreamPresse, den jungen, alternativen NachrichtenPortalen und eigener Recherche. Saada darf aktuell sein, wichtiger ist jedoch die Darstellung der Hintergründe, dass der Leser das Bild des Puzzles selbst erkennt und mit zunehmender Information die Bildschärfe worldwide zunimmt. Saada will nicht die aktuelle Tageszeitung ersetzen, sondern die Hintergründe beleuchten. Eine Zeitung bietet entweder Informationen oder Zusammenhänge. Saada bietet Ihnen Zusammenhänge. [Mehr]

HOLDINGS | GRÜNDUNG | RECHT | STEUERN | TREUHAND

Alles, was legal ist, ist auch legitim!

Sprache

Neue Artikel

\r\n (Hong Kong, 2015-03-03) Wir suchen für eines unserer Gruppenunternehmen dringend und kurzfristig einen General Manager / Direktor!\r\n\r\n\r\n\r\n Unsere Tochtergesellschaft ist al...
\r\n (Dubai, 04.09.2014) Diese Woche veröffentlichte das World Economic Forum (WEF – Weltwirtschafts-Forum) die Ergebnisse ihres jährlichen Global Competitiveness Rep...
\r\n (Dubai, 30.08.2014) Seit Juni/Juli diesen Jahres beginnen Lizenzinhaber in Dubais DMCC, sich die Augen zu reiben wenn es zur jährlichen Erneuerung der Lizenz kommt. Aus hei...
\r\n (Dubai & Berlin, 25.08.2014) Die "Europäisierung" zunehmend aller Lebensbereiche macht nun auch nicht mehr vor dem Erbrecht halt. Zumindest sobald ein sogenan...
\n (Dubai, 8.8.2014) MCI bietet aktuelle mehrere Firmenmäntel im Alter von 2 Jahren, 10 Monaten bis hin zu 6 Jahren, 1 Monat - per August 2014 - zum Verkauf an.\n\n\n\n \n \n \n ...
\r\n (Dubai, 01.08.2014) Kleine Einblicke ins Wesen und Unwesen von „Steueranwälten“ in Deutschland – deren Unwesen teilweise der fahrlässigen Tötung...
\r\n (Berlin, 16.07.2014) Können Sie sich noch an die "Gedankenexperimente" von IWF, EZB, Deutscher Bundesbank und Boston Consulting zur Einmalabgabe auf Bankguth...
\r\n (Dubai, 25/06/2014) Nachdenkliches zur Sommersonnenwende\r\n\r\n\r\n\r\n Niemand denkt über Wasser nach. Oder über Klopapier. Aber beides gehören zu den vielen, vielen G&...
\r\n (Dubai, 10.04.2014) Der Abschluß der Bauarbeiten in der sehr interessanten "Khalifa Industrial Zone Abu Dhabi" - KIZAD - geht zuügig voran. \r\n\r\n\r\n\r\n Diese W...
\r\n Für die grenzüberschreitenden Geschäfts- und Leistungsbeziehungen in Deutschland steuerpflichtiger Unternehmen – Auslandszusammenhänge – hat die ...

Facebook

Schlagwörter