► Sie lesen gerade in News

Allgemein

Neue DMCC-Compliance-Regeln – unangemessen

(Dubai, 30.08.2014) Seit Juni/Juli diesen Jahres beginnen Lizenzinhaber in Dubais DMCC, sich die Augen zu reiben wenn es zur jährlichen Erneuerung der Lizenz kommt. Aus heiterem Himmel händigt die Free-Zone-Verwaltung ihren Kunden einen „DMCC Inspektions-Fragebogen“ aus.

DMCC ViewSeit ihrer Errichtung 2002 ist die frühere Duplex-Free-Zone DMCC (Dubai Multi Commodities Centre) / JLT (Jumeirah Lake Towers) – in 2014 schlicht zur DMCC zusammengefasst – bekannt für ihre ernsthafte Anwendung von KYC und Compliance im Rahmen der Registrierung von Firmen. Eine der Anforderungen beim jährlichen „License Renewal“ war und ist z.B. auch die Einreichung testierter Jahresabschlüsse. Soweit, so gut.

 

Der DMCC-Inspektions-Fragebogen

Inzwischen wurde jedoch eine mehr als bemerkenswerte neue Richtlinie eingeführt: Die Anforderung eines vollständig ausgefüllten „DMCC-Inspektions-Fragebogens“ zusammen mit dem Antrag auf Lizenzerneuerung – in Ergänzung zur Einreichung der testierten Jahresabschlüsse! Schaut man sich den Fragebogen etwas näher an, könnte man zu der Auffassung gelangen, dass dieses neu eingeführte Compliance weit über die Dimension von Steuer-Betriebsprüfungen, wie sie in den meisten Ländern mit Steuersystemen üblich sind (die VAE gehören ja glücklicherweise nicht zu diesen Ländern), hinausgeht!

Der DMMC-Inspektions-Fragebogen kann hier heruntergeladen und durchgesehen werden.

 

Eine Auswahl an angeforderten Informationen

Um die Kritikpunkte zusammenzufassen, sind nachfolgend einige „Highlights“ aufgelistet, viele oder einige dieser sind als absolut vertrauliche Unternehmensinformationen zu sehen:

  • Kundenliste
  • Lieferantenliste
  • die wichtigsten Angebote und Präsentationen an Kunden
  • die wichtigsten Produkte & Dienstleistungen an Kunden
  • die wichtigsten Verkaufs- und Einkaufsverträge mit Kunden und Lieferanten

 

Zusätzlich listet der Fragebogen eine umfassende Sammlung von einzureichenden Dokumenten auf:

  • Bank-Kontoauszüge der letzten 2 Jahre, einschließlich aller Anlagen wie ein-/ausgehende Überweisungen, LCs, Schecks etc. (als “optional” aufgeführt . . .)
  • Firmenbroschüren
  • Rechnungskopien der letzten 2 Jahre
  • Beratungsangebots-Berichte als Beispiel
  • GWG (Anti-Geldwäsche) / ATF (Anti-Terrorismus-Finanzierung)
    Richtlinien- und Ablaufdokumentation
  • Kopie des internen Controlling-Systems

Dies könnte vom einen oder anderen als vollständiger Firmen-Striptease angesehen werden!

Company Striptease

 


Die grundsätzliche Kritik von MCI

Selbst wenn Teile dieser Informationen im Banking üblich sind, sollte diese neue Compliance-Prozedur dennoch massive Kopfschmerzen verursachen – und zwar für beide Seiten!

Nirgendwo ist eine Richtlinie oder Verlautbarung der DMCC Free-Zone-Verwaltung zu finden,

  • was eigentlich mit den gesammelten Daten und Dokumenten passiert
  • wie die Daten in der Free-Zone gespeichert/gelagert werden
  • wie Vertraulichkeits- und Geheimhaltungs-Anforderungen eingehalten werden
  • wer eigentlich Zugang zu diesen Daten hat

Wenn man solche vertraulichen Daten gegenüber der Bank oder seiner Steuerbehörde offenlegt, sind die eigenen Interessen durch Gesetze oder separate Vereinbarungen geschützt – DMCC händigt aber solche Vereinbarungen nicht aus!

Provokativ gesagt kann man diese Informationen eigentlich genauso gut an seine Bürotür oder an die Wand gegenüber dem eigenen Tiefgaragenplatz plakatieren.

Zudem ist nicht verständlich, warum eine Free-Zone-Behörde in einem Nullsteuerland überhaupt solche Informationen in Ergänzung zu sowieso eingereichten testierten Jahresabschlüssen benötigt.

 

Was ist im Mindesten angeraten?

Vielleicht ist sich DMCC selbst auch des Zündstoffs in dieser neuen Prozedur bewusst – die Fußzeile des DMCC-Inspektionsfragebogens lautet: “For more information, please email compliance@dmcc.ae for clients’ comments regarding on this requirements.”

Non DisclosureJeder, der mit diesem Fragebogen konfrontiert wird, sollte zuallererst den Sinn und die Notwendigkeit dieser Prozedur hinterfragen! Wir wären über Antworten wie „das ist unsere Vorgehensweise“, „Anforderung übergeordneter Abteilungen“ etc. ehrlich gesagt nicht überrascht – diese Antworten sollten dann aber weiter hinterfragt werden!

Sofern dann eine plausible Antwort gegeben wird, sollte man auf den Abschluss einer Vertraulichkeits- und Nichtoffenlegungs-Vereinbarung bestehen. Selbstverständlich bindend vom DMCC Management unterschrieben und mit der Festlegung von Vertragsstrafen bei Vertragsbruch!

Es dürfte zu erwarten sein, dass wenn eine genügende Anzahl an Rückfragen und Beschwerden zusammen kommt, diese zweifelhafte Anforderung der DMCC still und heimlich “beerdigt” wird.

Sie benötigen weitere Informationen?
Senden Sie uns einfach eine
E-Mail oder nutzen Sie unser Kontaktform.

Discussion

Keine Kommentare

Post a comment

 

HOLDINGS | GRÜNDUNG | RECHT | STEUERN | TREUHAND

Alles, was legal ist, ist auch legitim!

Sprache

Neue Artikel

\r\n (Hong Kong, 2015-03-03) Wir suchen für eines unserer Gruppenunternehmen dringend und kurzfristig einen General Manager / Direktor!\r\n\r\n\r\n\r\n Unsere Tochtergesellschaft ist al...
\r\n (Dubai, 04.09.2014) Diese Woche veröffentlichte das World Economic Forum (WEF – Weltwirtschafts-Forum) die Ergebnisse ihres jährlichen Global Competitiveness Rep...
\r\n (Dubai, 30.08.2014) Seit Juni/Juli diesen Jahres beginnen Lizenzinhaber in Dubais DMCC, sich die Augen zu reiben wenn es zur jährlichen Erneuerung der Lizenz kommt. Aus hei...
\r\n (Dubai & Berlin, 25.08.2014) Die "Europäisierung" zunehmend aller Lebensbereiche macht nun auch nicht mehr vor dem Erbrecht halt. Zumindest sobald ein sogenan...
\n (Dubai, 8.8.2014) MCI bietet aktuelle mehrere Firmenmäntel im Alter von 2 Jahren, 10 Monaten bis hin zu 6 Jahren, 1 Monat - per August 2014 - zum Verkauf an.\n\n\n\n \n \n \n ...
\r\n (Dubai, 01.08.2014) Kleine Einblicke ins Wesen und Unwesen von „Steueranwälten“ in Deutschland – deren Unwesen teilweise der fahrlässigen Tötung...
\r\n (Berlin, 16.07.2014) Können Sie sich noch an die "Gedankenexperimente" von IWF, EZB, Deutscher Bundesbank und Boston Consulting zur Einmalabgabe auf Bankguth...
\r\n (Dubai, 25/06/2014) Nachdenkliches zur Sommersonnenwende\r\n\r\n\r\n\r\n Niemand denkt über Wasser nach. Oder über Klopapier. Aber beides gehören zu den vielen, vielen G&...
\r\n (Dubai, 10.04.2014) Der Abschluß der Bauarbeiten in der sehr interessanten "Khalifa Industrial Zone Abu Dhabi" - KIZAD - geht zuügig voran. \r\n\r\n\r\n\r\n Diese W...
\r\n Für die grenzüberschreitenden Geschäfts- und Leistungsbeziehungen in Deutschland steuerpflichtiger Unternehmen – Auslandszusammenhänge – hat die ...

Facebook

Schlagwörter