► Sie lesen gerade in News

Allgemein

Schecks in den VAE – Vorsicht bei Schecks von Emiratis

(Dubai, 06.11.2012) Geplatzte Schecks, die von VAE Staatsbürgern ausgestellt wurden, stellen keinen Straftatbestand mehr dar!

Es ist allgemein bekannt, dass "Schüttelschecks" - ganz überwiegend mangels Deckung geplatzt  - in den VAE einen Straftatbestand darstellen, der nicht selten auch mit Gefängnisstrafe geahndet wird. Letztes Jahr wurden in den VAE 1,5 Millionen Schecks retourniert, die Transaktionen im Wert von 55,3 Milliarden AED (15,05 Milliarden US$) zum Gegenstand hatten. Diese Retourenquote bedeutet, dass jeweils 1 von 20 Schecks "faul" ist. Mangels funktionierender Rating- und Kreditauskunftsbüros und angesichts der extrem "transienten" Gesellschaft der VAE mit einer Ausländerquote über 85% werden vordatierte Schecks regelmäßig als Kaution oder Zahlungsabsicherung verwendet. Dies führte zu einem dramatischen Anstieg der Retourenquote während der Finanzkrise, in der viele Einwohner arbeitslos wurden oder sich gezwungen sahen, das Land zu verlassen.

Am 25/10/2012 erließ der VAE-Präsident ein Dekret, welches jegliche strafrechtliche Konsequenz bei sog. "Security Cheques" an Banken und Finanzierungsfirmen aufhob - wenn diese Schecks von VAE Staatsbürgern ausgestellt sind. Mit demselben Dekret wurde eine Generalamnestie für alle Emiratis erlassen, die aktuell wegen "Schüttelschecks" inhaftiert sind.

Derzeit ist es noch nicht möglich, einzuschätzen, inweiweit sich diese frappierende Neuerung zu einem generellen "Persilschein" für Emiratis entwickeln kann - zum Beispiel beim Ausstellen von "ganz normalen Schecks" für Standard-Zahlungszwecke. Generell muss mit Blick auf das Dekret zwischen "Security-" und "Payment-"Scheck differenziert werden - aber eine solche Differenzierung ist nur dann nachhaltig, wenn sie von allen Beteiligten so gesehen wird.

(Nachdenkliche) Insiderempfehlung könnte also sein: Nehmen Sie von Emiratis keine Schecks mehr an . . . wir wissen nicht, ob das wirklich im Sinne des Erfinders ist/war.

Discussion

Keine Kommentare

Post a comment

 

HOLDINGS | GRÜNDUNG | RECHT | STEUERN | TREUHAND

Alles, was legal ist, ist auch legitim!

Sprache

Neue Artikel

\r\n (Hong Kong, 2015-03-03) Wir suchen für eines unserer Gruppenunternehmen dringend und kurzfristig einen General Manager / Direktor!\r\n\r\n\r\n\r\n Unsere Tochtergesellschaft ist al...
\r\n (Dubai, 04.09.2014) Diese Woche veröffentlichte das World Economic Forum (WEF – Weltwirtschafts-Forum) die Ergebnisse ihres jährlichen Global Competitiveness Rep...
\r\n (Dubai, 30.08.2014) Seit Juni/Juli diesen Jahres beginnen Lizenzinhaber in Dubais DMCC, sich die Augen zu reiben wenn es zur jährlichen Erneuerung der Lizenz kommt. Aus hei...
\r\n (Dubai & Berlin, 25.08.2014) Die "Europäisierung" zunehmend aller Lebensbereiche macht nun auch nicht mehr vor dem Erbrecht halt. Zumindest sobald ein sogenan...
\n (Dubai, 8.8.2014) MCI bietet aktuelle mehrere Firmenmäntel im Alter von 2 Jahren, 10 Monaten bis hin zu 6 Jahren, 1 Monat - per August 2014 - zum Verkauf an.\n\n\n\n \n \n \n ...
\r\n (Dubai, 01.08.2014) Kleine Einblicke ins Wesen und Unwesen von „Steueranwälten“ in Deutschland – deren Unwesen teilweise der fahrlässigen Tötung...
\r\n (Berlin, 16.07.2014) Können Sie sich noch an die "Gedankenexperimente" von IWF, EZB, Deutscher Bundesbank und Boston Consulting zur Einmalabgabe auf Bankguth...
\r\n (Dubai, 25/06/2014) Nachdenkliches zur Sommersonnenwende\r\n\r\n\r\n\r\n Niemand denkt über Wasser nach. Oder über Klopapier. Aber beides gehören zu den vielen, vielen G&...
\r\n (Dubai, 10.04.2014) Der Abschluß der Bauarbeiten in der sehr interessanten "Khalifa Industrial Zone Abu Dhabi" - KIZAD - geht zuügig voran. \r\n\r\n\r\n\r\n Diese W...
\r\n Für die grenzüberschreitenden Geschäfts- und Leistungsbeziehungen in Deutschland steuerpflichtiger Unternehmen – Auslandszusammenhänge – hat die ...

Facebook

Schlagwörter