► Sie lesen gerade in News

Fokus Europa

US-Steuersünder: Credit Suisse gibt Kundendaten weiter

Die Credit Suisse Group wird der Schweizer Steuerbehörde die Kontodaten von einigen ihrer US-Kunden aushändigen, bei denen der Verdacht auf Steuerhinterziehung besteht, wie das Wall Street Journal und BBC berichten. Die betreffenden Kunden seien von der Bank bereits per Brief informiert worden oder werden in Kürze entsprechende Post erhalten.

Hintergrund für den Schritt ist ein Ersuchen der US–Steuerbehörde (U.S. International Revenue Service), die vor kurzem ein entsprechendes Antragsformular bei den Schweizer Behörden eingereicht hat, indem sie die Einsicht in einen bestimmten Konto-Typ fordert und im Mithilfe der Behörden bittet. Bei dem Konto-Typ handelt es sich um Konten von lokalen Firmen, die individuellen US-Bürgern gehören, die sich als so genannter ‚beneficial owner‘ haben registrieren lassen. Das Auskunftsersuch wurde auf Grundlage des Doppelsteuerabkommens gestellt, das aus dem Jahre 1996 datiert, wie die WSJ berichtet.

Dem Ersuch wurde jetzt stattgegeben und in der Konsequenz haben die Schweizer Behörden die Credit Suisse aufgefordert, ihnen die relevanten Kontoinformationen zukommen zu lassen. Einem Sprecher der Bank zufolge, würden sämtliche betreffende Kunden über das Ersuch informiert.

Unklar ist, wieviele US-Kunden betroffen sind. Was die fragwürdigen Konten angeht, so sollen diese im Zeitraum zwischen 2002 bis zum Ende des letzten Jahres eröffnet worden sein, wie die BBC berichtet. Die betreffenden Kunden hätten die‘ ‚Wahl‘, ob sie der Auslieferung der Daten an die US-Steuerbehörden entweder direkt zustimmen, oder aber einen Schweizer Anwalt rekrutieren wollen, der dagegen Einspruch erheben soll – wobei dies am Ende allerdings auch dazu führen dürfte, dass die Identität der Kunden offen gelegt wird, wie die BBC weiter schreibt.

Im Februar diesen Jahres hatten die US-Behörden vier Credit Suisse-Banker an den Pranger gestellt, die Kunden dabei geholfen haben, dem Fiskus ein Schnippchen zu schlagen, indem sie Geld auf geheimen Konten auslagerten.

Quelle: GoMoPa.net

Discussion

Keine Kommentare

Post a comment

 

HOLDINGS | GRÜNDUNG | RECHT | STEUERN | TREUHAND

Alles, was legal ist, ist auch legitim!

Sprache

Neue Artikel

\r\n (Hong Kong, 2015-03-03) Wir suchen für eines unserer Gruppenunternehmen dringend und kurzfristig einen General Manager / Direktor!\r\n\r\n\r\n\r\n Unsere Tochtergesellschaft ist al...
\r\n (Dubai, 04.09.2014) Diese Woche veröffentlichte das World Economic Forum (WEF – Weltwirtschafts-Forum) die Ergebnisse ihres jährlichen Global Competitiveness Rep...
\r\n (Dubai, 30.08.2014) Seit Juni/Juli diesen Jahres beginnen Lizenzinhaber in Dubais DMCC, sich die Augen zu reiben wenn es zur jährlichen Erneuerung der Lizenz kommt. Aus hei...
\r\n (Dubai & Berlin, 25.08.2014) Die "Europäisierung" zunehmend aller Lebensbereiche macht nun auch nicht mehr vor dem Erbrecht halt. Zumindest sobald ein sogenan...
\n (Dubai, 8.8.2014) MCI bietet aktuelle mehrere Firmenmäntel im Alter von 2 Jahren, 10 Monaten bis hin zu 6 Jahren, 1 Monat - per August 2014 - zum Verkauf an.\n\n\n\n \n \n \n ...
\r\n (Dubai, 01.08.2014) Kleine Einblicke ins Wesen und Unwesen von „Steueranwälten“ in Deutschland – deren Unwesen teilweise der fahrlässigen Tötung...
\r\n (Berlin, 16.07.2014) Können Sie sich noch an die "Gedankenexperimente" von IWF, EZB, Deutscher Bundesbank und Boston Consulting zur Einmalabgabe auf Bankguth...
\r\n (Dubai, 25/06/2014) Nachdenkliches zur Sommersonnenwende\r\n\r\n\r\n\r\n Niemand denkt über Wasser nach. Oder über Klopapier. Aber beides gehören zu den vielen, vielen G&...
\r\n (Dubai, 10.04.2014) Der Abschluß der Bauarbeiten in der sehr interessanten "Khalifa Industrial Zone Abu Dhabi" - KIZAD - geht zuügig voran. \r\n\r\n\r\n\r\n Diese W...
\r\n Für die grenzüberschreitenden Geschäfts- und Leistungsbeziehungen in Deutschland steuerpflichtiger Unternehmen – Auslandszusammenhänge – hat die ...

Facebook

Schlagwörter